Fanshop 

 

 

 

 

    Facebook  Logo Neu Facebook 

 

Altpapier Fleyer


Sponsoren

> News 

Datum: 19.09.2017Erfasser: Christopher BaumannKategorie: News

Zweite holt Punkt in Bottenau

FV Bottenau – SV Oberkirch II 2:2 (1:0)

Nach dem ersten Punktgewinn der Saison mit dem Sieg in Leutesheim, ging es erneut Auswärts gegen den FV Bottenau ran. Die Junge Mannschaft ist sehr gut gestartet und konnte sich erste Feldvorteile erspielen, auch dicke Chancen wie z.B. nach einer Freistoßflanke dessen folgender Abschluss auf der Linie geklärt wurde, waren zu verzeichnen. Auch auf der Gegenseite kamen die Bottenauer in der ersten Hälfte zu zwei gefährlichen Torabschlüssen, die entweder von unserem Keeper entschärft wurden oder ihr Ziel knapp verfehlten. Dem intensiven Spiel geschuldet und mit den Gedanken schon in der Kabine, fehlten uns dann beim letzten Gegnerangriff, kurz vor der Pause (45.+2) immer ein- zwei Schritte, um diesen abzufangen. Dieser konnte nach einer flachen Hereingabe von der rechten Seite, aus kurzer Distanz direkt verwandelt werden.

Nach dem Seitenwechsel versuchten wir nochmal mit allem Einsatz den hochverdienten Ausgleich zu erzielen, stattdessen folgte das 2:0 (56.min) aus stark abseitsverdächtiger Position. Es schien, als würde es an diesem Sonntag nicht mehr mit einem Anschlusstor klappen, obwohl wir alles versuchten. Den Grün- weißen aus dem Oberkircher Teilort boten sich nun Konterchancen, die wir jedoch im Kollektiv abfangen konnten. Die Mannschaft die jederzeit daran glaubte hier etwas mitzunehmen, belohnte sich kurz vor Schluss, zuerst mit dem 2:1 (85. Min), darauf sogar noch mit dem vielumjubelten Ausgleich (89.min).

Datum: 18.09.2017Erfasser: Manuel BoschertKategorie: News

Schwacher SVO verliert 0:1

Fußball-Landesliga

Oberkirch (fb). In einem schwachen Landesligaspiel unterlag der SV Oberkirch gestern Nachmitttag bei der Spvgg Ottenau mit 0:1 (0:0) und befindet sich nun in jener Zone der Tabelle, in die man eigentlich nicht mehr kommen wollte.

Keine Frage, die Renchtäler besitzen jene spielerischen Möglichkeiten, um einen Gegner wie Ottenau zu schlagen. Doch davon war kaum etwas zu sehen. Während die Abwehr über weite Strecken noch ordentlich funktionierte, kamen aus dem Mittelfeld keine zündenden Ideen, und im Angriff fehlte die Laufbereitschaft. Stellenweise sahen die Zuschauer ein » ■ üdes Gekicke«, vor allem im ersten Durchgang.

Im zweiten Abschnitt nahm das Spiel etwas Fahrt auf, als SVO-Keeper Daniel Herr einen Schuss abprallen ließ und Christian Weber gerade noch retten konnte (58.) und im Gegenzug Anicet Eyenga aus 12 Metern das Gehäuse der Hausherren verfehlte. Das waren die ersten Möglichkeiten auf beiden Seiten. Nur vier Minuten später hatte erneut Eyenga freie Bahn, traf aber aus kurzer Distanz das Gehäuse nicht und Stefan Dierles 18-Meter- Geschoss wehrte Keeper Dirk Glaser mit einem Reflex ab (65.). Beim »Tor des Tages« durch den eingewechselten Kevin Walter verteidigte die komplette Abwehr der Renchtäler ganz schlecht und als man danach »alles oder nichts« spielte, hatte man Glück, dass Ottenaus Florian Hornung nur die Torlatte traf.

Spvgg Ottenau – SV Oberkirch 1:0 (0:0) Ottenau: Glaser - Koritnik (30. Walter), Schmieder, Mantel, Weiler, Hornung, Fortenbacher, Cuttica (88. Smoljanovic), Murr (66. Wunsch), Ebler, Engand Engon (5. Chwalek).Oberkirch:Herr – Spengler, Weber, Gentner, Muller (66. Griesbaum), Reiss (75. Stein), Gerard, Basar, Bierer (75. Calayir), Dierle, Eyenga. Schiedsrichter: Fahrer (Oberderdingen) – Zuschauer: 120. Tor: 1:0 Walter (72.).

Datum: 15.09.2017Erfasser: Manuel BoschertKategorie: News

Spvgg Ottenau – SV Oberkirch Sonntag, 15 Uhr

6. Spieltag der Fußball- Landesliga, Staffel 1,

Die 0:3-Niederlage am vergangenen Freitagabend auf dem Kunstrasenplatz des FV Schutterwald hat nach Aussage von SVO-Trainer Helmut Kröll in doppelter Hinsicht weh getan. »Zum einen haben wir mit Rico Tzouratzis und Riccardo Lienert gleich zu Beginn des Spiels zwei wichtige Spieler verletzungsbedingt verloren. Beide werden wohl einige Zeit ausfallen. Und zum anderen war die Niederlage schmerzlich, weil wir gerade in der ersten Halbzeit einige klare Torchancen nicht nutzen konnten um dem Spiel einen anderen Verlauf zu geben. Da war sicherlich mehr drin.« Doch ist Krölls Blick nach vorn gerichtet auf das zweite Auswärtsspiel in Folge am Sonntag bei der Spielvereinigung Ottenau. Und da wollen die Renchtäler mindestens einen Zähler notieren. Helmut Kröll muss dabei auf Rico Tzouratzis und Riccardo Lienert verzichten.

Datum: 12.09.2017Erfasser: Manuel BoschertKategorie: News

SV Leutesheim verliert das »Keller-Duell«

SV Leutesheim – SV Oberkirch II 1:2: Samstagnacht »stürmten« die Leutesheimer Spieler das Haus von SVL-Boss Jürgen Hummel. Ein Geschenk zum 50. Geburtstag hatte das

Foto: Sven BilzTeam dann am Sonntagnachmittag nicht parat. Im »Kellerderby « zweier noch punktloser Mannschaften gab es ein 1:2 gegen die Oberkircher Reserve. Die legte mit einem Sonntagschuss von Enrico Stein zum 0:1 (21.) vor. Stein war neben Aaron Huber und Mato Sokcevic einer von drei A-Kaderspielern im Gästeteam. Onyebuchi Ezeala legte nach Vorlage des agilen Ethem Anac zum 0:2 (33.) nach. Leutesheim hatte im ersten Durchgang nur eine Torchance: Nach Fehler von Sokcevic zog Yaya Touray aufs Tor, anstatt den mitgelaufenen Bastian Schäfer zu bedienen (8.). Nach der Pause hatte Leuesheim mehr Spielanteile. Raphael Karch verkürzte per Kopfball zwar zum 1:2 (80.). Zu mehr reichte es für den Absteiger in einer insgesamt schwachen Partie aber nicht.

Datum: 11.09.2017Erfasser: Manuel BoschertKategorie: News

Schutterwald sorgt spät für die Entscheidung

Fußball-Landesliga: 3:0-Heimsieg über SV Oberkirch

Schutterwald (mz/mhu). Drei späte Treffer haben dem FV Schutterwald gestern Abend in der Fußball-Landesliga einen 3:0-Heimsieg gegen den SV Oberkirch beschert. In einer ereignisarmen Partie trafen Andreas Zuska (74. und 89.) sowie Marvin Schillinger (81.) für die Gastgeber, die damit in der Tabelle mit den Oberkirchern gleichzogen (jeweils 6 Punkte).

Vor rund 150 Zuschauern waren beide Teams zunächst auf Sicherheit bedacht. Gelungen Offensivaktionen gab es in den ersten 45 Minuten kaum. Zwar hatte der FVS etwas mehr vom Spiel, die beste Möglichkeiten gingen aber auf das Konto der Gäste. Benjamin Gentner vergab in der 34. Minute freistehend ebenso wie Anicet Eyenga eine Minute vor der Pause per Kopf.

Auch nach dem Wechsel stand Torsicherung bei beiden Teams an vorderster Front. Lange Zeit sah es verdächtig nach einem torlosen Unentschieden aus. Zuska hatte aber etwas dagegen. Eine gute Viertelstunde vor dem Schlusspfiff brachte er die Gastgeber mit einer herrlichen Einzelaktion in Führung. In der 81. Minute war es erneut der FVS-Stürmer, der die Vorentscheidung einleitete. Seine Vorlage verwertete der eingewechselte Schillinger zum 2:0. Damit war der Widerstand der Renchtäler gebrochen, die Zuskas zweiten Treffer kurz vor Schluss eine allerdings zu hohe Niederlage einstecken mussten.

FV Schutterwald – SV Oberkirch 3:0 Schutterwald: Volk, Zehnle, Kirchner, Kopf (86. Feißt), Frädrich (46. Schillinger),Spende (72. Till), Dold, Zuska, Giedemann, Hemmler (46. Hemmler), SchneckenburgerOberkirch: Herr, Spengler, Weber, Lienert (12. Muller), Gentner, Tzouratzis (7. Gerard), Panter (82. Calayir), Bierer (88. Huber), Dierle, Griesbaum, Eyenga Schiedsrichter: Gille (Sinzheim) – Zuschauer:150Tore: 1:0 Zuska (74.), 2:0 Schillinger (81.), 3:0 Zuska (89.)

Datum: 11.09.2017Erfasser: Manuel BoschertKategorie: News

SV Oberkirch schon heute in Schutterwald

Mit dem Duell FV Schutterwald gegen SV Oberkirch heute Abend wird der 5. Spieltag eingeläutet

Mit einigem Selbstvertrauen im Gepäck reist der SV Oberkirch bereits heute Abend nach Schutterwald, denn mit dem Auftritt seiner Schützlinge in den letzten beiden Partien ist Trainer Helmut Kröll zufrieden. »Besonders das 4:0 im Weinfestspiel gegen Rastatt hat gezeigt, dass wir deutlich stabiler geworden sind. Die zwei schnellen Tore gleich zu Beginn haben uns natürlich in die Karten gespielt um einen ungefährdeten Sieg zu landen«. Allerdings sind die Renchtäler in der Auftaktpartie des 5. Spieltages nicht Favorit. »Ich habe die Mannschaft von Frank Berger am vergangen Sonntag beim Gastspiel in Bühlertal beobachtet. Die haben dort ein richtig gutes Spiel gezeigt und dem aktuellen Tabellenführer alles abverlangt«, hatHelmut Kröll großen Respekt vor dem heutigen Kontrahenten. Die personellen Voraussetzungen beim SVO sind bestens: »Alle Mann an Bord, auch wenn noch einige Spieler Trainingsrückstände aufweisen«, meldet Kröll.

Datum: 11.09.2017Erfasser: Manuel BoschertKategorie: News

SV Leutesheim – SV Oberkirch II

Sonntag 10.09.2017

Nur knapp verpasste der SV Leutesheim in Bodersweier sein erstes Erfolgserlebnis. »Wir hätten das 3:0 machen müssen, dann wären wir wohl durch gewesen«, bilanzierte SVL-Spielleiter Stefan Heitz nach der 2:3-Niederlage. Im Heimspiel gegen den ebenso noch punktlosen SV Oberkirch II will Absteiger Leutesheim nun die ersten Saisonpunkte einfahren. Personell sieht es bei den Gastgeber wieder besser aus. Naim Paqarizi ist ebenso einsatzbereit wie Andi Zerr, Danny Jacob, Maximilian Preiß und Fabio Lusch, die alle wieder aus dem Urlaub zurück sind. Bei den Gästen ging es nach dem Rücktritt von Trainer Hugo Roth zuletzt zumindest was die Leistung anbelangt aufwärts.

Datum: 04.09.2017Erfasser: Manuel BoschertKategorie: News

SV Oberkirch kann doch am Weinfest siegen

Fußball-Landesliga: 4:0-Heimerfolg über SC/DJK Rastatt / Drei Gentner-Tore

Den zweiten Sieg in Folge mit vier Treffern feierte Fußball-Landesligist SV Oberkirch. Nach dem 4:1 vor einer Woche in Hausach schlugen die Renchtäler im Weinfestspiel am Samstag den Rastatter SC/DJK mit 4:0. Die Gäste waren damit noch gut bedient.

Oberkirch. Mit gemischten Gefühlen blickten die Verantwortlichen des SV Oberkirch der Partie am Samstag entgegen, obwohl Trainer Helmut Kröll bis auf Loic Gerard (Leistenprobleme) die Top-Besetzung aufbieten konnte. Denn in den letzten Jahren kassierten die Gastgeber bei Weinfestspielen fast ausschließlich Niederlagen. Die Zweifel waren aber nach dem traditionellen Anstoß von Oberkirchs Weinprinzessin Sophia I. (Müller) schnell weggewischt. Nach neun Minuten führten die Hausherren bereits 2:0. »Es war unser höchster Sieg bei einem Weinfest in den letzten 15 Jahren«, freute sich SVO-Vorstandssprecher Günther Weiß. Auch Helmut Kröll sah einen verdienten Erfolg seiner Mannschaft, der aufgrund der ausgelassenen Chancen auch noch höher hätte ausfallen können. Das Gästeteam von Trainer Hubert Luft blieb im Renchtalstadion vieles schuldig und hatte kaum eine nennenswerte Tormöglichkeit, abgesehen von zwei Fernschüssen, die das Ziel knapp verfehlten.

Türöffner für den klaren Erfolg des SVO war der Doppelpack von Torjäger Benjamin Gentner: In der 7. Minute bediente Anicet Eyenga nach einem weiten Abschlag von Keeper Daniel Herr Neuzugang Ricardo Lienert, der das Leder im Strafraum quer spielte – Gentner vollendete zum 1:0. Das 2:0 (9.) war »typisch Gentner « – ein Freistoß aus gut 25 Metern passte genau in die untere Torecke, Keeper Simon Baumstark hatte keine Abwehrchance.

Vier Minuten später hatte Gentner erneut freie Bahn, als er von Lienert angespielt wurde, aus kurzer Distanz knallte er das Leder aber übers Gehäuse. Fünf Minuten vor dem Pausenpfiff hatte dann Jens Reissim Gästestrafraum alle Freiheiten, zögerte aber etwas zu lange und Torhüter Baumstark verhinderte Oberkirchs dritten Treffer.

Auch in Hälfte zwei beherrschten die Hausherren Spiel und Gegner und Gentner markierte in der 51. Minute mit einem satten 16-Meter-Schuss das 3:0. Die Partie war zu diesem Zeitpunkt längst entschieden. Beim 4:0 profitierte Anicet Eyenga von einem Torwartfehler, als er dem Keeper den Ball »abluchste« und dann vollstreckte.

In der letzten Viertelstunde vergaben Eyenga, Lienert und Gentner weitere Großchancen. SVO-Keeper Daniel Herr musste nur einmal sein Können aufbieten, als er mit einer Fußbabwehr den Schuss von Dennis Hildenbrand abwehrte (64.).

Oberkirch – Rastatter SC/DJK 4:0 (2:0) Oberkirch: Herr, Panter, Spengler (82. Gerard), Weber, Dierle, Gentner (85. Griesbaum), Reiss, Tzouratzis, Lienert (80. Muller), Bierer (85. Huber), Eyenga.Rastatt:Baumstark, D. Apostel (55. F. Hildenbraund), O. Apostel, Dreher, Riili, Majher (68. Franzke), Mugnos, D. Hildenbrand, Lefort, Messie Tanguy (33. Bulut), Ludwig. Schiedsrichter: Marco Brendle (Freiburg); Zuschauer: 250. Tore: 1:0 Gentner (7.), 2:0 Gentner (9.), 3:0 Gentner (51.), 4:0 Eyenga (54.)

Datum: 04.09.2017Erfasser: Manuel BoschertKategorie: News

Mit Weinglas zum Anstoß

Datum: 02.09.2017Erfasser: Manuel BoschertKategorie: News

SV Oberkirch II – VfR Zusenhofen

Samstag 02.09.2017 - 17:45 Uhr

Auch im ersten Spiel nach dem Rücktritt von Trainer Hugo Roth gab es für die Oberkircher beim 0:7 in Rheinbischofsheim nichts zu erben. Ob es ausgerechnet im Stadt-Derby gegen den ambitionierten VfR Zusenhofen für den ersten Punkt reicht scheint fraglich. Nach dem 5:0-Sieg in Leutesheim resümiert VfR-Sportvorstand Michael Schwarz: »Unser Dreier war eindeutig und auch verdient. Wir haben wieder viele Chancen herausgespielt und am Ende dann auch die Tore geschossen. In Oberkirch rechnen wir mit einem schwierigen Spiel und erwarten einen Gegner bei dem auch einige Spieler aus dem A-Kader eingesetztwerden.«

Datum: 01.09.2017Erfasser: Ingo LachmannKategorie: News

Kommt SV Oberkirch in Weinfeststimmung?

SV Oberkirch – Rastatter SC/DJK e.V.


Samstag, 15.30 Uhr

Nach den Auftaktniederlagen gegen Oppenau (0:2) und VfB Bühl (0:2) trotz vieler guter Möglichkeiten, ist im Kinzigtal mit dem 4:1 beim SV Oberkirch offensichtlich der Knoten geplatz. Die Renchtäler können also Tore schießen. Trotzdem: »Der Sieg war ein hartes Stück Arbeit. Weil die Kinzigtäler trotz Unterzahl das Spiel lange offen gestalten konnten, war es letztendlich ein Sieg des Willens. Verdeutlicht wird dies dadurch, dass wir alle vierTreffer erst in den letzten 20 Minuten erzielt haben. Die Mannschaft hat gute Moral gezeigt und sich für ihr großes Engagement belohnt«, relativiert SVO-Coach Helmut Kröll den deutlichen Sieg etwas. Jetzt kommt der Rastatter SC mit einem achtbaren Unentschieden aus dem Spiel in Schutterwald im Rücken ins Renchtalstadion. »Die Mannschaft ist mit guten Technikern besetzt, die höherklassige Erfahrung besitzen. Es wird hohe Leistungsbereitschaft erfordern um erfolgreich zu sein«, ist Helmut Kröll üerzeugt, der einige personelle Alternativen besitzt. Denn die Personalsituation hat sich im Vergleich zum Spiel in Hausach gebessert. Anicet Eyenga, Benjamin Gentner und Aron Huber sind wieder spielberechtigt und Keeper Rico Spinner aus dem Urlaub zurück.fb

Datum: 28.08.2017Erfasser: Manuel BoschertKategorie: News

Dezimierter SVH geht in der Schlussphase k.O.

Fußball-Landesliga: SV Oberkirch nutzt Überzahl in Hausach und macht aus 0:1 noch ein klares 4:1

SVH-Neuzugang Felix Mik verliert einen Zweikampf gegen Oberkirchs Bernhard Griesbaum. Kurz darauf unterlief Mik ein Fehlpass, der den Platzverweis für Keeper Kugel einleitete.

Foto: Marc Faltin

Hausach. Mit einem 1:4 (1:0) gegen den SV Oberkirch endete für den SV Hausach die Hitzeschlacht am Samstag im Waldstadion. Dabei wurde der SVH in der Schlussviertelstunde regelrecht abgeschossen, die Renchtäler nutzten dort die numerische Überlegenheit aus und feierten ihren ersten Saisonsieg.

Schon der ersten Minute hatte der SVH eine bange Situation zu überstehen, als Esteban Muller versuchte, Keeper Kugel mit einem Lupfer zu überlisten. Die erste Hausacher Torchance führte nach einer Viertelstunde zum 1:0. Nach einem Eckball legte Spielertrainer Meller Aziz den Ball für Mikael Süme auf, der Torhüter Daniel Herr mit einem Flachschuss aus 17 Metern keine Abwehrchance ließ. Nur eine Minute später hatte Muller die Gelegenheit zum Ausgleich, schoss aber aus acht Metern übers Tor. In Minute 30 die vielleicht spielentscheidende Szene, als Raphael Kugel außerhalb des Strafraums nur mit Hilfe eines Handspiels die Situation nach einem fatalen Rückpass bereinigen konnte und der Unparteiische dies konsequent ahndete: Rot für den SVH-Keeper. Hausach brachte den knappen Vorsprung mit in die Halbzeitpause, danach aber nahm der SVO sofort das Heft in die Hand. Der Gast legte sich quasi den Gegner zurecht und schlugdann in der Schlussviertelstunde gnadenlos zu. Auf Hausacher Seite schwanden nun die Kräfte immer mehr, nach 73 Minuten war der SVH-Abwehrriegel geknackt. Nach einem Freistoß erzielte Muller aus dem Gewühl heraus das 1:1. Der Gast wollte nun natürlich mehr und setzte entsprechend nach. Der eingewechselte Rico Tzouratzis und Jens Reiss machten dann binnen zwei Minuten auch alles klar. Den Schlusspunkt setze Riccardo Lienert, als er mit seinem Torschuss aus rund 20 Metern Ersatztorhüter Carlo Welle bezwang. BERNHARD HEIZMANN

SV Hausach – SV Oberkirch 1:4 (1:0)

Hausach: Kugel - Matt E., Matt M. ab 30. Welle, Süme (81. Meyer), Bruckner, Aziz, Mihic, Gür (85. Franke), Hesse Mik, Matt M.

Oberkirch:Herr - Spengler, Weber, Stein (46. Tzouratzis), Lienert (90. Yasar), Muller, Reiss, Gerard (60. Calayir), Griesbaum, Panter, Dierle

Schiedsrichter: Schätzle (Herbolzheim)

Zuschauer: 100

Tore: 1:0 Süme (15.), 1:1 Muller (73.), 1:2 Tzouratzis (80.), 1:3 Reiss (82.), 1:4 Lienert (86.)

Rote Karte: Kugel (SVH/30.)

 

Datum: 26.08.2017Erfasser: Manuel BoschertKategorie: News

68 neue B-Lizenz Trainer

Die Teilnehmer des Prüfungslehrgangs vom 03. - 05.Juli 2017

Herzlichen Glückwunsch an Christopher Baumann und viel Erfolg beim Debüt beim VfR Rheinbischofsheim am Sonntag den 27. August 2017

Christopher Baumann hintere Reihe vierte Person von rechts.

Quelle: Magazin Südbadischer Fußballverband Ausgabe 4

Datum: 26.08.2017Erfasser: Manuel BoschertKategorie: News

Altpapiersammlung Monat September 2017

Samstag 02. September 2017 und Mittwoch 06. September 2017

Der SV Oberkirch bittet um die Abgabe ihres Altpapieres am Samstag 02.September 2017 von 10:00 bis 12:30 Uhr und am Mittwoch, 06. September 2017 von 17:00 bis 19:00 Uhr.

An diesen Tagen müssen Sie wieder aufpassen, da aufgrund des Weinfests die Zufahrt über das Schützenhaus erfolgen muss.
Wie Sie es bereits gewohnt sind, wird Ihnen von Spielern der Senioren aus der ersten und zweiten Mannschaft ihr Papier ausgeladen. Mit ihrer Unterstützung möchte der SV Oberkirch die Anschaffung von weiterem Trainingsmaterialien ermöglichen. Im Monat August.de wurde wieder etliches Trainingsmaterial, fast ausschließlich für die Jugend angeschafft. Nähere Infos finden Sie auf der Homepage des SV Oberkirch unter www.sv-oberkirch.de.
Grundsätzlich können Sie das Altpapier an jedem 1. Mittwoch, sowie an jedem 1. Samstag im Monat abgeben. Ansprechpartner ist der Projektleiter Manuel Boschert: altpapier@sv-oberkirch.de

Datum: 26.08.2017Erfasser: Manuel BoschertKategorie: News

SV Hausach – SV Oberkirch

26.08.2017 - 15:30 Uhr

Zwei Niederlage – der SV Oberkirch hat den Saisonstart verpatzt, obwohl das Team sowohl gegen den TuS Oppenau als auch den VfB Bühl auf Augenhöhe war. » Wir müssen aus den vielen Chancen, diewir uns erarabeiten, mal Kapital schlagen. Das größte Manko ist derzeit die Chancenverwertung «, weiß SVO-Trainer Helmut Kröll, wo der Schuhdrückt. Auch beim 0:2 gegen Bühl hatte sein Team in den ersten 45 Minuten mehrere Möglichkeiten in Führung zu gehen. Nach den Platzverweisen gegen Eyenga und Gentner wurde es dann schwierig noch einen Remis zu holen. »In Hausach wird es schwer. Ich habe die Kinzigtäler in Rastatt beobachtet. Die haben ihre Chancen effektiv genutz und mit Spielertrainer Meller Aziz und Benjamin Bruckner starke Akteure in ihren Reihen. Unser Ziel ist es aber, etwas Zählbares aus Hausach mitzunehmen «, so Trainer Helmut Kröll, der auf Benjamin Gentner (gesperrt), Aaron Huber, Anicet Eyenga (gesperrt), Bekir Basar, Ethem Anac und Mato Sokcevic verzichten muss. Wieder zurück im Kader ist Stefan Dierle.

Datum: 26.08.2017Erfasser: Manuel BoschertKategorie: News

VfR Rhbischofsheim – SV Oberkirch II

Sonntag 27.08.2017 - 17:00 Uhr

Mit dem 1:1 in Zusenhofen hat Rheinbischofsheim sein Minimalziel erreicht. Laut Trainer Mario Bauhöfer hätte man auch gewinnen können. Spielausschuss Andreas Grampp: »Jetzt zählen gegen Oberkirch nur drei Punkte. Die bisherigen Ergebnisse der Gäste sollten außen vor sein. Wir sind Favorit und diese Rolle müssen wir mit einem Sieg bestätigen.« Beim SVO II hat Trainer Hugo Roth sein Amt niedergelegt: »Ich übernehme die volle Verantwortung für den verkorksten Auftakt. Deshalb habe ich am Sonntagabend meinen sofortigen Rücktritt als Trainer der zeiten Mannschaft dem Sportvorstand des SV Oberkirch, Vilmar Erdrich, unterbreitet und mich auch von der Mannschaft verabschiedet.« Wie sich dieser Rücktritt am Sonntag auswirkt ist schwierig zu prognostizieren. Jedenfalls reisen die Renchtäler, mit Interimscoach Christopher Baumann, als Außenseiter ins Hanauerland.

Datum: 23.08.2017Erfasser: Manuel BoschertKategorie: News

Ländervergleich zwischen Deutschland und Frankreich

Testspiel zwischen der D-Jugend des SV Oberkirch und Racing Strasbourg

Am 23. August 2017 kam es im Rahmen der Vorbereitung der D-Jugend des SV Oberkirch auf die neue Saison zum einem Testspiel gegen die U11 von Racing Strasbourg.

Bei bestem Wetter, wurde die Partie auf einem guten Rasen im Renchtalstadion wurde die Begegnung von Günter Huber angepfiffen. Aufgrund der hohen Temperaturen, hat man sich dafür geeinigt, dass man jeweils nach 15 Minuten eine kleine Trinkpause einlegen wird. Sogar den Zuschauern war es zu warm, denn diese pilgerten nach und nach fast alle in den Schatten auf die Tribüne.

Nach einer Stunde Spielzeit, musste sich dann der SV Oberkirch 1:0 geschlagen geben.

Tortz allem war der Test ein toller Erfolg für das Team um die Trainer Cemal Gülsoy und Christian Steurer. Ein besonderer Dank geht an die Gäste von Racing Strasbourg.

Im Anhang sind ein paar Schnappschüsse vom Spiel:

Datum: 23.08.2017Erfasser: Manuel BoschertKategorie: News

Altpapieranschaffungen Monat August 2017

Dank den fleisigen Altpapierhelfern, war es im August 2017 wieder möglich eine größere Anschaffung an Trainingsmaterial für die Jugend zu machen.

Folgende Anschaffungen wurden über die Firma Intersport Sester getätigt:

 

 

 

Datum: 21.08.2017Erfasser: Manuel BoschertKategorie: News

SV Oberkirch hadert mit dem Schiedsrichter

Fußball-Landesliga: Zwei Platzverweise bei 0:2 Niederlage gegen Bühl

Der SV Oberkirch verlor am Samstag nicht nur mit 0:2 (0:0) das Landesliga-Spiel gegen den VfB Bühl sondern auch noch Benjamin Gentner (Rote Karte) und Anicet Eyenga (Gelb-Rote Karte). Beide Entscheidungen waren allerdings äußerst fragwürdig.

Von Dominik Bierer

Oberkirch. Kein guter Saisoneinstand des SV Oberkirch: Nach der 0:2-Niederlage beim Liga-Start in Oppenau unterlagen die Renchtäler im ersten Heimspiel mit dem gleichen Ergebnis auch dem VfB Bühl. Und erneut konnten die Schützlinge von Trainer Helmut Kröll gute Chancen nicht verwerten. Die Zwetschgenstädter hatten in Durchgang eins zwar mehr Spielanteile, aber das Chancenplus war aufseiten der Gastgeber. In der 12. Minute köpfte Neuzugang Esteban Muller nach einem Freistoß von Benjamin Gentnter aus kurzer Distanz übers Bühler Gehäuse und Gentner selbst hatte kurz vor der Pause zwei dicke Möglichkeiten: Nach einem Spielzug über die Außenposition hatte der Angreifer  freie Bahn, schoss aber Keeper Marcel Lang direkt in die Arme (41.), und nur zwei Minuten später leistete Anicet Eyenga gute Vorarbeit, aber aus acht Metern knallte Gentner das Leder über das Gehäuse. Die einzige nennenswerte Gästechance in Durchgang eins hatte Simon Ginetto, der das Ziel knapp verfehlte (21.).   

In Durchgang zwei kam’s dann knüppeldick für die Renchtäler. In der 58. Minute traf Nico Bohn eiskalt aus kurzer Distanz zum 0:1, als sich die Bühler zuvor im Strafraum der Renchtäler mehrmals ungehindert den Ball zuspielen konnten. Kurz danach sah  Anicet Eyenga den Gelb-Roten Karton nach einem Pressschlag mit seinem Gegenspieler, den Schiedsrichter Philipp  Porep als Foulspiel gegen den SVO’ler ahndete, dem er schon in Halbzeit eins fast jeden Zweikampf abpfiff. Dabei und auch bei der Roten Karte gegen Benjamin Gentner (88.) hatte Porep mit seiner Entscheidung eine Alleinstellung. Der SVO-Stürmer soll bei einer Großchance, die Bühls Keeper Marcel Lang verhinderte, diesen beleidigt haben, was nach der Partie auch von Lang angezweifelt wurde. Dazwischen sorgte Sven Knosp (71.) mit seinem Treffer zum 0:2 für die Vorentscheidung. Trotz personeller Unterzahl der Gastgeber war der zweite Durchgang, gemessen an den Spielanteilen, ausgeglichen. Das Team von VfB-Coach Alexander Hassenstein hat sich mit dem Sieg für die Auftaktniederlage vor einer Woche rehabilitiert.

SV Oberkirch – VfB Bühl 0:2 (0:0)

Oberkirch: Herr, Panter (80. Calayir), Spengler (80. Tzouratzis), Weber, Gentner, Muller (46. Stein), Reiss, Lienert, Gerard, Griesbaum, Eyenga.

Bühl: Lang, Maurath, Oser, Fischer, Schäfer, Bohn (82. Albrecht), Knosp (73. Büyükasik), Lusch, Daeffler, Muscatello, Ginetto.

Schiedsrichter: Philipp Porep (Freiburg); Zuschauer: 150.

Tore: 0:1 (58.) Bohn; 0:2 (71.) Knosp.

Rote Karte: Gentner (88.); Gelb-Rot: Eyenga (61.).

Datum: 20.08.2017Erfasser: Günter HuberKategorie: D-Junioren

Racing Strasbourg zu Gast im Renchtalstadion

Vorbereitunsspiel am Mittwoch den 23.8. ab 18:00 h

D Junioren treffen auf die U11 von Racing Strasbourg

Am Mittwoch den 23.8. ab 18:00 h steht für die D Junioren ein echtes Highlight auf dem Vorbereitungsplan. Die U11 von Racing Strasbourg wird im Renchtalstadion gastieren. Der Profi Nachwuchs wird sicher eine große Herausforderung für die Mannschaft. 

Die Jungs würden sich über Unterstützung freuen.

Datum: 19.08.2017Erfasser: Manuel BoschertKategorie: News

Verlierer-Duell im Renchtalstadion

Fußball-Landesliga: Oberkirch erwartet VfB Bühl

Die 0:2-Niederlage im Renchtal-Derby tut weh, weil der SV Oberkirch sicher nicht die schlechtere Mannschaft war. »Wir haben eine gute erste Halbzeit gespielt und uns auchChancen herausgearbeitet, die wir aber nicht verwerteten. In solch einem Derby ist es wichtig in Führung zu gehen, denn wer da das erste Tor erzielt, geht meistens auch als Sieger vom Platz. Wir hatten dann mit dem berechtigten Elfmeter etwas Pech, denn nach dem daraus resultierenden 0:1 sind wir nicht mehr ins Spiel gekommen und kassierten vier Minuten später das 0:2. Zehn Minuten Unachtsamkeit waren unser Genickbruch«, resümiert SVOCoach Helmut Kröll.

Großen Respekt hat Oberkirchs Coach vor der kommenden Aufgabe. »Ich habe den VfB Bühl im Pokal gegen den SV Linx beobachtet und zuvor haben die Bühler den Kehler FV aus dem Wettbewerb geworfen – das ist eine gute und laufintensive Mannschaft, taktisch gut geschult. Das wird eine ganz schwere Aufgabe für uns«, ist Kröll überzeugt, den die Bühler 2:3-Auftaktniederlage gegen den Rastatter SC allerdings etwas überrascht hat.

Mit Stefan Dierle und Bekir Basar fehlen beim SVO am Samstag zwei wichtige Akteure. »Wir müssen versuchen die Ausfälle zu kompensieren. Aber wir haben auch andere gute Spieler und müssen die 90 Minuten positiv angehen«, so Kröll.

Datum: 19.08.2017Erfasser: Manuel BoschertKategorie: News

SV Oberkirch II – SV Ulm

Samstag 19. August 2017 - 17:30 Uhr

Für den Trainer der Oberkircher Reserve sind die Spiele gegen die Bierdörfler immer etwas Besonderes. Hugo Roth: »Natürlich müssen wir uns gegenüber dem 1:5 in Oppenau deutlich steigern. Da Ulm zum Auftakt ebenfalls verloren hat, sind die Gäste gegen uns schon im Zugzwang. Unsere Motivation ist das Heimrecht. Wenn wir nicht wieder zwei Ausfälle in der Anfangsphase haben sind wir nicht Chancenlos.« Trotz der 1:2-Niederlage gegen Zusenhofen hat der Ulmer Trainer eine gute Leistung gesehen. Bernhard Schütt: »Ein Remis wäre für uns auch möglich gewesen. Vielleicht hat die Erfahrung des Gegners den Ausschlag gegeben. In Oberkirch wird es auch nicht einfach. Aber natürlich haben wir uns einen Sieg zumZielgesetzt«.

Datum: 15.08.2017Erfasser: Manuel BoschertKategorie: News

Vorstandssitzung

01. August 2017

Am 01. August 2017 fand im Restaurant Baan Thai die Vorstandssitzung des SV Oberkirch statt.

Hierbei ging es um folgende Themen:

- Aktion Sticker Stars

- Rückblick Fest der Kulturen "Bunt"

- Klausurtagung Jahr 2017

- Finanzen

- Jugendabteilung

- öffentliche Veranstaltungen

- Spielbetrieb

- Bauliche Maßnahmen

- Verschiedenes

Datum: 15.08.2017Erfasser: Manuel BoschertKategorie: News

Simon Vogt beschert Oppenau den Derby-Sieg

Fußball-Landesliga: Verdientes 2:0 gegen SV Oberkirch dank Leistungssteigerung

Selbst Handauflegen nutzte dem SV Oberkirch nichts: Oppenaus neuer Spielertrainer Christian Seger sicherte den Ball gegen Esteban Muller ab und feierte einen perfekten Einstand. Foto: Iris RotheDer TuS Oppenau feierte am Sonntag bei bestem Fußballwetter am Haldenhof einen perfekten Saisonstart – mit einem 2:0 im Renchtal-Derby gegen den SV Oberkirch.

Oppenau. Der SV Oberkirch startete zunächst druckvoll, hatte nach zehn Minuten durch Eyenga Anicet eine große Torchance, als dessen Kopfball am Innenpfosten landete, und machte danach geschickt die Spielräume für den TuS Oppenau dicht. Erst in der 23. Minute ergab sich durch Tobias Keller mit einem strammen Schuss aus gut 25 Metern die erste gute Chance für den TuS. Zwei Minuten später setzte sich auf der anderen Seite Anicet an der rechten Seite gut durch undflankte auf Jens Reiss, der das Tor per Kopfball knapp verfehlte. Simon Vogt versuchte es für die Gastgeber in der 39. Minute erneut mit einem Schuss aus zentraler Position, verfehlte das Tor allerdings.

Nach derPause erhöhten die Oppenauer den Druck und kamen in der 61. Minute durch den eingewechselten Franco Künstle zu einer ersten guten Möglichkeit in Halbzeit zwei. Eine Minute später wurde Künstle dann im Strafraum gefoult, den Elfmeter verwandelte Simon Vogt zum 1:0.

Künstle bringt Impulse

Gleich darauf antwortete Reiss mit einer Chance für Oberkirch. In der 65. Minute legte Künstle für Dominic Huber auf, dessen Schuss aber sichere Beute von Keeper Daniel Herr wurde. Zwei Minutendanach fiel aber die Vorentscheidung, als Spielertrainer Christian Seger mit einem präzisen Steilpass Simon Vogt auf die Reise schickte, der den Ball flach ins lange Toreck schoss. Inder 82. Minute tauchte Künstle allein vor dem Oberkircher Keeper auf, doch sein Abschluss war zu schwach. Der SVO versuchte es noch einmal einmal mit langen Bällen, konnte die Derby-Niederlage aber nicht mehr verhindern.

TuS Oppenau – SV Oberkirch 2:0 (0:0) Oppenau: Poveda-Torrente - Treyer (46. Künstle), Bruder, Keller, Gieringer, Abdalla, Vogt (69. Müller), Huber (61. Herrmann), Schäuble, Schmeier, SegerOberkirch: Herr - Basar, Spengler, Weber, Gentner (69. Lienert), Muller (81. Tzouratzis), Reiss, Panter, Gerard, Dierle (75. Griesbaum),EyengaSchiedsrichter: Klopfer (Mundingen) Zuschauer: 300 Tore: 1:0 Vogt (64./Foulelfmeter), 2:0 Vogt (69.)

Datum: 15.08.2017Erfasser: Manuel BoschertKategorie: News

Renchtal-Derby zum Liga Start

Fußball-Landesliga: Oppenau erwartet Oberkirch

Die sechswöchige Vorbereitungszeit ist beim TuS Oppenau sehr gut gelaufen. Die Saison kann also beginnen. »Wir hatten eine hohe Trainingsbeteiligung und kaum Ausfälle. Die Ergebnisse und auch die gezeigten Leistungen in den Vorbereitungs- und Pokalspielen waren mit wenigen Ausnahmen sehr gut«, bilanziert TuS-Fußball-Abteilungsleiter Frank Spinner. Einen ä ► ßerst positiven Eindruck haben die TuS-Verantwortlichen vom neuen Trainer Christian Seger. »Christian ist unheimlich ehrgeizig und hoch motiviert in seiner neuen Aufgabe. Er passt menschlich sehr gut zum TuS und auch die Spieler sind voll des Lobes über den Coach der auch in der Trainingsarbeit neue Impulse setzt«, so Spinners »Zwischenzeugnis « für den Ex- Oberligaund Verbandsligaspieler.

Das Renchtal-Derby gleich zum Saisonauftakt war aber nicht der Wunsch des TuS, versichert Spinner, »wir wurden da schon überrascht«.. Die personellen Voraussetzungen für das Duell sind gut, denn bis auf Patrick Braun (Kreuzbandriss) steht Spielertrainer Christian Seger am Sonntag der komplette Kader zur Verfügung.

»Ich musste schon ein wenig schmunzeln als der Spielplan veröffentlich wurde. Derby in Oppenau zum Auftakt! Aber ich sehe da weder einen Vor- oder Nachteil für uns. Mannschaft und Trainer freuen sich darauf, dass die Zeit des Experimentierens vorbei ist und es endlich los geht. Wir wissen, was auf uns zukommt und ich erwarte ein umkämpftes Spiel«, blickt SVO-Sport-Vorstand Vilmar Erdrich dem Saisonstart verhalten optimistisch entgegen, zumal die Vorbereitung ordentlich gelaufen ist: »Die Mannschaft hat schnell verstanden, auf was der neue Trainer Helmut Kröll Wert legt. Das zeigte der 8:1-Sieg im ersten Testspiel gegen den FSV Kappelrodeck und der 3:2-Pokalerfolg in Oberwolfach. Urlaubs- und verletzungsbedingt stand danach nicht immer der komplette Kader zur Verfügung, so dass der Coach in den Vorbereitungsspielen mit wechselnden Aufstellungen improvisieren musste.« Zufrieden ist Erdrich auch mit der Integration der Neuzugänge: »Bis auf Loic Gerard sind es durchweg Offensivspieler, die uns im Vergleich zur vergangenen Saison in der Offensive mehr Optionen bieten, was sich hoffentlich positiv auf unsere Torquote auswirkt. Loic Gerard wird mit seiner Erfahrung in unserer Defensivabteilung für zusätzliche Stabilität sorgen«. Zwar habe man einige angeschlagene Spieler, doch ist Vilmar Erdrich sicher, dass Helmut Kröll eine schlagkräftige Truppe ins Derby schicken kann.

Datum: 15.08.2017Erfasser: Manuel BoschertKategorie: News

Nächster Halt: Bierhäusle

Sonntag 13.08.2017

Am Sonntag den 13. August 2017 wanderte ein kleiner Teil der Fans nach Oppenau zum Derby zwischen dem TuS Oppenau und dem SV Oberkirch.

Unterwegs machten die Fans einen Halt im Bierhäusle in Ramsbach.

 

Datum: 15.08.2017Erfasser: Manuel BoschertKategorie: News

TuS Oppenau II – SV Oberkirch II

Sonntag 13.08.2018 - Haldenhof

Nach der langen Sommerpause freut man sich bei der Oppenauer Reserve, dass es endlich wieder um Punkte geht. Trainer Frank Zimmermann: »Dass natürlich gleich Oberkirch kommt ist umso schöner. Wir sind gut vorbereitet und wollen die Punkte notieren.« Auch die Gäste freuen sich auf das Spiel. Trainer Hugo Roth: »Endlich rollt der Ball wieder. Sicher weiß keiner genau wo er nach der langen Vorbereitung steht. Allerdings glaube ich, dass wir uns qualitativ gegenüber der letzten Runde verbessert haben. Wir werden uns reinhängen um aus Oppenau die Punkte zu entführen. Der TuS ist aber Favorit und wir haben nichts zu verlieren.«

Datum: 13.08.2017Erfasser: Thomas KrestelKategorie: News

ERHARDT BÜROWELT spendet Multifunktionsdrucker

Hochwertiges Gerät für die SVO Geschäfsstelle

ERHARDT BÜROWELT ist ein expandierendes Traditionsunternehmen mit Hauptsitz in Karlsruhe. Ein vollsortiertes Systemhaus sowie kompetenter Lösungsspezialist bei allen Anforderungen rund um das Büro. Seit über 170 Jahren führendes Unternehmen in der Region.

ERHARDT BÜROWELT

Der Geschäftsführer Herr Ernst will damit die wichtige ehrenamtliche Tätigkeit des Sportvereins unterstützen:

 „Ich war selbst jahrzehntelang in Sport- und Musikvereinen tätig- als Aktiver sowie im Rahmen von Vorstandstätigkeiten- und weiß daher aus eigener Erfahrung, wie mühsam es ist dringend benötigte Unterstützung zu erfahren. Man ist in seiner ehrenamtlichen Aufgabe wirtschaftlich sich selbst überlassen. Von daher: Wir engagieren uns an dieser Stelle wirklich gerne für Ihren Verein!

Der SVO bedankt sich herzlich für die großzügige Spende. Endlich ist es wieder möglich notwendige Druck- und Kopieraufträge, die für die Geschäfsstelle unabdingbar sind, zu erledigen.

Datum: 08.08.2017Erfasser: Ingo LachmannKategorie: News

AH Ü40 verspielt Süddeutsche Meisterschaft

Bayern und Höchst fahren nach Berlin

Bereits im Vorjahr hatten die FC Bayern München-Senioren den süddeutschen Titel ungeschlagen errungen und wiederholten dies in Bad Mingolsheim in beeindruckender Manier. Nach den beiden Siegen über die SG Stadelhofen/Oberkirch (Südbaden) und die TSG Hofherrnweiler-Unterrombach (Württemberg) war schon nach dem ersten Turniertag klar, dass der Weg zum Meistertitel nur über den FCB führen kann. Mit einem weiteren Dreier über die SG Hoechst Classique (Hessen) machte der Bayerische Meister dann am Sonntag frühzeitig den Titelgewinn klar, ehe er auch im abschließenden Turnierspiel gegen die SG Mingolsheim/Östringen seine weiße Weste wahrte und den Wettbewerb mit einer makellosen Bilanz von vier Siegen ohne Gegentor beendete. Dass auch die Spieler des Ü40-Turniers schon einige Jährchen auf dem Buckel haben, merkte man den Bayern-Spielern bei der Siegerehrung dann nicht mehr an. Nachdem sie die Siegertrophäe aus den Händen von Michael Tittmann (BFV-Spielausschuss) empfangen hatten, hüpften sie ausgelassen und vor Freude singend übers Spielfeld. Lautstark war dabei zu vernehmen, dass sie die nächste Reise zum DFB-Cup nach Berlin führt.

Begleitet wird der FC Bayern nach Berlin von der SG Hoechst Classique, die das süddeutsche Turnier nach einem holprigen Auftakt doch noch als Zweiter abschließen und sich damit ebenfalls ein Ticket für die Deutsche Meisterschaft sichern konnte. Traurige Gesichter hingegen bei den Gastgebern aus Mingolsheim/Östringen. Nach einem Auftaktsieg über die SG Hoechst Classique und einem Remis gegen die TSG Hofherrnweiler-Unterrombach hatte sich der Badische Meister nach dem ersten Spieltag intensive Hoffnungen auf die Qualifikation für den DFB-Wettbewerb gemacht. Doch gegen die bis dahin punktlose SG Stadelhofen-Oberkirch konnten die Gastgeber am Sonntag nicht mehr an ihre gute Leistung vom Vortag anknüpfen und mussten eine überraschende Niederlage einstecken. Dennoch war die Chance auf eine Teilnahme in Berlin vor der abschließenden Begegnung gegen den bereits als Süddeutschen Meister feststehenden FC Bayern weiter intakt. Doch die sich bietenden Chancen konnten von den Badnern nicht genutzt werden, sodass letztendlich sogar noch ein Konter zum Gegentreffer führte und damit die letzte Hoffnung auf das Ticket zum DFB-Cup zerstört war.

Datum: 31.07.2017Erfasser: AH TeamKategorie: News

Minigolfturnier der AH

Ingo Lachmann gewinnt überraschend

Bei der neuerlichen Auflage des AH-Minigolf-Turnier konnte sich in diesem Jahr erstmals Ingo Lachmann durchsetzen und die Konkurrenz in Schach halten. Zehn Spieler waren der Einladung gefolgt und hatten am Freitag Abend sichtlich Spaß, bei dem Turnier. In zwei Durchgängen konnten die Sieger ermittelt werden und am Ende stand Ingo Lachmann mit 79 Schlägen ganz vorne, gefolgt von Bernhard Braun (81) und Markus Hoferer (81). Auf die weiteren Plätzen kamen Martin Hetzel (86), Hansi Huber (97), Christian Hoffmann (99), Steve Huber (99), Frank Lachmann (107), Rolf Möglich (109) und last-but-not least Jupp Carnarius (132). Die Siegerehrung nahm Thomas Ganter vor, anschließend konnte man im Minigolf Café noch gemütlich etwas essen und trinken.

Datum: 31.07.2017Erfasser: Manuel BoschertKategorie: News

Saisonziel gemeinsam erarbeiten

Der neue Trainer des SV Oberkirch, Helmut Kröll, fühlt sich und die Neuzugänge gut aufgenommen

Nach einer »Zittersaion« hat sich Fußball-Landesligist SV Oberkirch gezielt verstärkt und will mit dem neuen Trainer Helmut Kröll (Kehler FV, VfR Achern) in der neuen Runde Abstand zur gefährdeten Zone halten.

Oberkirch. Am Samstag vor dem Pokalspiel gegen den SV Freistett (1:2-Niederlage) präsentierte Fußball-Landesligist SV Oberkirch die Neuzugänge. Die Renchtäler haben sich gezielt verstärkt, wie Sport-Vorstand Vilmar Erdrich und der neue Coach Helmut Kröll erklärten. »Wir hatten bis jetzt eine dreiwöchige Kennenlern- und Eingewöhnungsphase. Ich habe einen sehr guten Eindruck, auch vom Umfeld der Spieler«, fühlt sich Kröll bereits heimisch, der lange im Nachwuchsbereich des Kehler FV tätig, dann auch Coach desOberliga-Teamswar. Der Finanzbeamte trainierte den VfR Achern und war Co-Trainer bei Dieter Wendling in Linx.

»Ich wurde hier gut aufgenommen, allerdings werde ich mich noch ein bisschen an die Mannschaft gewöhnen müssen und die Spieler auch an mich, weil ich doch etwas anders trainiere «, bestätigt Kröll. Man werde die letzten zwei Wochen vor dem Liga-Auftakt in Oppenau noch dringend brauchen um indie Form zu kommen wie er sich die Mannschaft eigentlich vorstellt, ist Helmut Kröll überzeugt, der auch erkannt hat, dass die Neuzugänge sich bereits gut intergriert haben.Und das hat für ihn zwei Gründe: »Wir haben darauf geachtet, dass sie auch charakterlich gut zu uns passen, aber die Bestandsspieler haben es ihnen auch leicht gemacht. Allerdings entscheidet am Ende die Leistung. Und die haben die Neuen bisher im Training gebracht.« Oberkirchs neuer Trainer konnte zur Leistungsstärke der Landesliga in der vergangenen Saison keine Aussage machen, glaubt aber, dass sie in diesem Jahr ausgeglichener sein wird, weil unter anderem mit Verbandsliga-Absteiger SV Bühlertal eine gute Mannschaft dazugekommen ist. Eine Einschätzung, wo sein Team in dem 16er Feld einzuordnen ist, wollte Helmut Kröll allerdings nicht vornehmen. »Da tue ich mich ganz ehrlich noch sehr schwer. Aberein Saisonziel werden wir uns noch gemeinsam erarbeiten und dieses dann am Ende der Vorbereitung kommunizieren. Wir haben bisher gegen Verbandsliga- und Bezirksliga- Mannschaften gespielt. Wir werden in den nächsten Wochen sehen in welche Richtung es geht«, so Kröll.

Zwar läuft noch nicht alles rund, aber sogannte »Baustellen « im Gefüge hat der neue SVO-Coach auch keine entdeckt. Keeper Rico Spinner sei urlaubsbedingt zwei Wochen nicht präsent, doch könne man dies mit A-Jugendkeeper Alexandder Güllich kompensieren. Auch seien immer wieder vier A-Junioren im Training. »Wir haben momentan keinen Bedarf, dass wir personell schnell noch nachlegen müssten. Der Kader ist relativ ausgeglichen.«


Datum: 31.07.2017Erfasser: Manuel BoschertKategorie: News

SV Oberkirch testet heute in Nussbach

31.07.2017

Oberkirch (red). Nach der ersten Pflichtspiel-Niederlage in der neuen Saison (1:2 im Verbandspokal gegen den SV Freistett) bestreitet Fußball-Landesligist SV Oberkirch ein weiteres Testspiel am heutigen Montag im Ortsteil Nußbach. Im Rahmen des dortigen Sportfestes spielt das Team von Trainer Helmut Kröll um 19 Uhr gegen die A-Junioren des Offenburger FV. Nach dem trainingsfreien Dienstag stehen dann vier Intensiv-Trainingseinheiten (mit Kurz-Trainingslager) auf dem Plan, bevor dann zum letzten Mal vor dem Liga-Auftakt am kommenden Sonntag (6. August, 17 Uhr) im Renchtalstadion gegen den französischen Verbandsligisten Vauban getestet wird.

Datum: 31.07.2017Erfasser: Manuel BoschertKategorie: News

Altpapiersammlung Monat August 2017

Mittwoch 02. August 2017 und Samstag 05. August 2017

Der SV Oberkirch bittet um die Abgabe ihres Altpapieres am Mittwoch, 02. August 2017 von 17:00 bis 19:00 Uhr und am Samstag, 05. August 2017 von 10:00 bis 12:30 Uhr.
Wie Sie es bereits gewohnt sind, wird Ihnen von Spielern der Senioren aus der ersten und zweiten Mannschaft ihr Papier ausgeladen. Mit ihrer Unterstützung möchte der SV Oberkirch die Anschaffung von weiterem Trainingsmaterialien ermöglichen. Das Altpapier können sie an jedem 1. Mittwoch, sowie an jedem 1. Samstag im Monat abgeben. Ansprechpartner ist der Projektleiter Manuel Boschert: altpapier@sv-oberkirch.de

Datum: 31.07.2017Erfasser: Manuel BoschertKategorie: News

1:2 Oberkirch fliegt trotz Chancenplus aus dem Pokal

Samstag 29. Juli 2017

Oberkirch (dob). Es war ein schwaches Pokalspiel, das die beiden Landesligisten SV Oberkirch und SV Freistett am Samstag im Renchtalstadion den 150 Zuschauern präsentierten. In Durchgang eins hatte der Gast Vorteile, im zweiten Abschnitt die Hausherren, die beim 1:2 (1:1) über 90 Minuten ein leichtes Chancenplus hatten.

Nach der Führung durch Anicet Eyenga (15.), nach Vorarbeit von Neuzugang Esteban Muller, schien der SVO auf einem guten Weg. Dochnach dem 1:1-Ausgleich durch einen Kopfball von Michael Govaert (20.) übernahmen die Gäste das Kommando. Muller vergab zwei Chancen zur Oberkircher Führung. Eine Unordnung im Strafraum des SVO nutzte dann Marco Zier zum 1:2 (82.). Aufregung dann in der Schlussminute, als Eyenga per Kopf ins Netz der Freistetter traf. Doch wurde der Treffer von Schiedsrichter Julian Schmid aberkannt.

SV Oberkirch – SV Freistett 1:2 (1:1)

Tore: 1:0 Eyenga (15.), 1:1 Govaert (20.), 1:2 Zier (82.).

Datum: 30.07.2017Erfasser: Manuel BoschertKategorie: News

DFB Sichtung der E-Junioren in Willstätt

10. + 17. + 24. Juli 2017

Bei der DFB Sichtung der E-Junioren in Willstätt am 10. + 17. + 24. Juli 2017 waren vier Spieler des SV Oberkirch vertreten.

Von 300 Spielern insgesamt, haben es abschließend drei Kinder des SV Oberkirch geschafft, sich für das einjährige Stützpunkttraining in Fautenbach zu bewerben.

Somit erhalten Sie nun immer Montags ein exklusives Training.

Anbei noch ein paar Fotos des letzten Trainings:

Datum: 30.07.2017Erfasser: Manuel BoschertKategorie: News

letztes Feldturnier F1 Jugend

Sonntag 23.07.2017

Am Sonntag den 23. Juli 2017 hatte die F1 Junioren ihr letztes Turnier in Leutesheim

Anbei die Ergebnisse:

 

SG Leutesheim – SVO   3:5

SV Diersheim – SVO       4:1

SG Auenheim – SVO      0:8

SV Diersheim 2 – SVO   1:4

 

Die Highlights des Spieltages waren, dass Laura Blust ihr erstes Spiel und ihr erstes Tor mit ihrer neuen Mannschaft feiern konnte.

Tim Huber hat ein wunderschönes Volleytor über den halben Platz gezielt im gegnerischen Tor versenkt.

Die ganze Mannschaft und die Trainer wurden vom SV Leutesheim sehr gut versorgt.

Zum Abschluss gab es dann für alle Mannschaften auf Kosten des SV Leutesheim einen Spezi-Humpen und Pommes satt.

Datum: 27.07.2017Erfasser: Manuel BoschertKategorie: News

Oberkirch muss in Verlängerung

Oberwolfach – Oberkirch n. V. 2:3

Oberwolfach (fb). Unnötig spannend machte es Landesligist SV Oberkirch. Denn in Halbzeit eins, nach der Führung durch Stefan Dierle (25.), hatte das Team von TrainerHelmut Kröll klare Möglichkeiten das Ergebnis auszubauen. Das Auslassen der Chancen wurde in Durchgang zwei bestraft und es drohte das Pokal- Aus. Tobias Sum erzielte den Ausgleich (49.) . Auf der Gegenseite scheiterten Esteban Muller und Benjamin Gentner (55.). Besser machte es Tobias Dreher, der die Hausherren mit 2:1 in Führung schoss (65.). Als Matthias Spengler aufseiten der Gäste in der 88. Minute nach mehrmaligem Meckerns die »Ampelkarte« sah, schien die Partie gelaufen. Doch 60 Sekunden später traf Mato Sokcevic zum 2:2. In der Verlängerung und trotz Unterzahl gelang Neuzugang Ricardo Lienert schließlich der 3:2-Siegtreffer für die Renchtäler (94.).

Tore: 0:1 Dierle (25.), 1:1 Sum (49.), 2:1 Dreher (65.), 2:2 Sokcevic (89.), 2:3 Lienert (94.) – Gel-Rote Karte: Spengler (88./SVO)

Datum: 20.07.2017Erfasser: Ingo LachmannKategorie: News

SVO bewirtet beim BUNT Fest

Samstag ab 14:00 Uhr

Im Oberkircher Stadtgarten findet am Samstag, 22. Juli 2017, das erste BUNT - Fest der Kulturen Oberkirch statt. Einzelpersonen und zahlreiche Vereine haben sich zusammen getan, um einige Kulturen und Nationalitäten vorzustellen.

Infos zum Fest:

https://www.oberkirch.de/interkulturelles-fest/

Datum: 20.07.2017Erfasser: Ingo LachmannKategorie: News

AH Ü50 SG spielt am Samstag in Weil

Endturnier um die südbadische Meisterschaft

Am Samstag, den 22. Juli hat die SG Stadelhofen-Oberkirch Ü50 wiedermal die Chance beim Endturnier in Weil um den Einzug zur süddeutschen Meisterschaft zu spielen.

Wir wünchen den Jungs viel Erfolg.

Datum: 20.07.2017Erfasser: Ingo LachmannKategorie: News

AH Ü40 SG spielt Süddeutsche Meisterschaft

beim TuS Mingolsheim in Schönborn

  1. Süddeutsche Ü40-Meisterschaft u.a. gegen den FC Bayern München

SG Stadelhofen Oberkirch möchte sich gerne für Berlin qualifizieren, aber die Gegener haben es in sich.

Die Spiele der SG im Überblick

Samstag, 5. August 2017

14.20 Uhr SG Stadelhofen/Oberkirch – FC Bayern München

16.00 Uhr SG Hoechst Classique – SG Stadelhofen/Oberkirch

Sonntag, 6. August 2017

10.45 Uhr SG Stadelhofen/Oberkirch – SG Mingolsheim/Östringen

12.15 Uhr Württembergischer Meister – SG Stadelhofen/Oberkirch

Datum: 20.07.2017Erfasser: Ingo LachmannKategorie: News

Oberkirch startet in Oppenau

1. Spieltag

Landesliga Südbaden Saison 2017 / 18

Freitag, 11. August
19:30 Uhr SV Oberachern 2 : TuS Durbach
Samstag, 12. August
15:30 Uhr FV RW Elchesheim : SV Oberharmersbach
15:30 Uhr SV Hausach: FV Schutterwald
17:00 Uhr VfB Bühl : Rastatter SC /​ DJK e.V.
Sonntag, 13. August
15:00 Uhr SV Bühlertal : FSV Altdorf
15:00 Uhr SV Freistett : SV Sinzheim
15:00 Uhr VfR Willstätt : SpVgg Ottenau
15:00 Uhr TuS Oppenau : SV Oberkirch

Datum: 19.07.2017Erfasser: Ingo LachmannKategorie: News

Die Heimspiele der ersten Mannschaft

Die Heimspiele in der Landesliga-Saison 2017 / 2018
Sa. 19.08.17 15:30 Uhr SV Oberkirch : VfB Bühl
Sa. 02.09.17 15:30 Uhr SV Oberkirch : Rastatter SC /​ DJK e.V.
Sa. 23.09.17 15:30 Uhr SV Oberkirch : TuS Durbach
Sa. 07.10.17 15:30 Uhr SV Oberkirch : FSV Altdorf
Sa. 21.10.17 15:30 Uhr SV Oberkirch : FV RW Elchesheim
Sa. 04.11.17 14:30 Uhr SV Oberkirch : SV Freistett
Sa. 18.11.17 14:30 Uhr SV Oberkirch : VfR Willstätt
Sa. 25.11.17 14:30 Uhr SV Oberkirch : TuS Oppenau
Sa. 10.03.18 15:30 Uhr SV Oberkirch : SV Hausach
Sa. 24.03.18 15:30 Uhr SV Oberkirch : FV Schutterwald
Sa. 31.03.18 15:30 Uhr SV Oberkirch : SpVgg Ottenau
Sa. 14.04.18 15:30 Uhr SV Oberkirch : SV Sinzheim
Sa. 28.04.18 15:30 Uhr SV Oberkirch : SV Oberharmersbach
Sa. 12.05.18 15:30 Uhr SV Oberkirch : SV Bühlertal
Sa. 26.05.18 15:30 Uhr SV Oberkirch : SV Oberachern 2

Datum: 17.07.2017Erfasser: Manuel BoschertKategorie: News

Torflut beim Auftakt des SV Oberkirch

Oberkirch (red/db). Nach erst drei Trainingseinheiten in der vergangenen Woche gewann Fußball-Landesligist SV Oberkirch am Samstagabend das erste Testspiel beim Bezirksligisten (Bezirk Baden-Baden) FSV Kappelrodeck-Waldulm mit 8:1 (5:0). Auch ohne Ex-Profi Anicet Eyenga (privat verhindert), Neuzugang Bernhard Griesbaum sowie Rico Tzouratzis, Ethem Anac und Bekir Basar (Stammspieler der vergangenen Saison) waren die Schützlinge des neuen Trainers Helmut Kröll einem ingesamt schwachen FSV hoch überlegen und ließen noch weitere hochkarätige Chancen liegen.

Einen guten Einstand hatten die Neuzugänge Esteban Muller (SV Nußbach) der zwei Treffer (25./37.) zum zwischenzeitlichen 4:0 und 5:0 markierte. Ebenfalls zweimal traf der 19-jährige Riccardo Lienert (60./83.), der vom SV Nesselried zum SVO wechselte. Die weiteren Treffer erzielten Enrico Stein (13./20.), Christian Weber (10.) und Atila Termulenk (86.). Den Ehrentreffer für die Elf von Tainer Tobias Meister markierte Simon Tezlaff in der 69. Minute zum zwischenzeitlichen 1:6. Am kommenden Sonntag, 17 Uhr, gastiert der SV Oberkirch in der Qualifikationsrunde des SBFV-Pokals beim Bezirksligisten SV Oberwolfach und am Montag, 24. Juli, 19 Uhr, beim SV Ödsbach, der sein Jubiläum feiert.

Datum: 16.07.2017Erfasser: Günter HuberKategorie: E1 Junioren

E Junioren feiern Saisonabschluss in Seelbach

Mehr als 50 Teilnehmer

Einen tollen Saisonabschluss feierten die E Junioren am Wochende in Seelbach. Mit mehr als 50 Eltern und Kindern war in diesem Jahr eine absolute Rekordteilnahme zu verzeichnen. Dies zeigt den starken Zusammenhalt der sich über die Jahre in dieser Gemeinschaft entwickelt hat. 

Bereits zum dritten Mal ging die Reise von Freitag bis Sonntag nach Seelbach. Übernachtet wurde auf dem 5 Sterne Campingplatz "Ferienparadies Schwarzwälder Hof". Im gleich nebenan gelegenden Schwimmbad konnten sich die Kinder regelmässig abkühlen.

Der sportliche Teil kam ebenfalls nicht zu kurz, unter den 18 Teilnehmenden Mannschaften beim Geroldsecker Jugendcup belegten die beiden E Jugend Teams des SVO den zweiten und dritten Platz.

Ein besonderer Dank geht an den Organisator des Events:  Willi Ganter, der wie immer jederzeit alles im Griff hatte und an den Jugendförderverein des SV Oberkirch für die großzügige Unterstützung.

E Junioren Turnier Seelbach 2017

Datum: 05.07.2017Erfasser: Manuel BoschertKategorie: News

Altpapiersammlung Monat Juli 2017

Samstag 01. Juli 2017 und Mittwoch 05. Juli 2017

Der SV Oberkirch bittet um die Abgabe ihres Altpapieres am Samstag, 01. Juli 2017 von 10:00 bis 12:30 Uhr und am Mittwoch, 05. Juli 2017 von 17:00 bis 19:00 Uhr.
Wie Sie es bereits gewohnt sind, wird Ihnen von Spielern der Senioren aus der ersten und zweiten Mannschaft ihr Papier ausgeladen. Mit ihrer Unterstützung möchte der SV Oberkirch die Anschaffung von weiterem Trainingsmaterialien ermöglichen. Das Altpapier können sie an jedem 1. Mittwoch, sowie an jedem 1. Samstag im Monat abgeben. Ansprechpartner ist der Projektleiter Manuel Boschert: altpapier@sv-oberkirch.de

Datum: 05.07.2017Erfasser: Ingo LachmannKategorie: News

Vorbereitungsplan SV Oberkirch

SV Oberkirch - Saisonvorbereitung 2017 / 2018

Landesliga Südbaden / Staffel 1

Samstag, 15.07.2017 - Spiel  Kappelrodeck - SV Oberkirch 1:8

Montag, 17.07.2017 – Training - 19.00 Uhr

Dienstag, 18.07.2017 – Training - 19.00 Uhr

Mittwoch, 19.07.2017 – Training - 19.00 Uhr

Donnerstag, 20.07.2017 – Training - 19.00 Uhr

Samstag, 22.07.2017 - SV Oberwolfach - SV Oberkirch / SBFV-Pokal Quali - 17.00 Uhr

 

Montag, 24.07.2017       Spiel SV Ödsbach - SV Oberkirch - 19.00 Uhr - Sportfest Ödsbach

Dienstag, 25.07.2017 – Training - 19.00 Uhr

Mittwoch, 26.07.2017 - Spiel SVO - Stadelhofen - 19.45 Uhr - Sportfest Zusenhofen

Donnerstag, 27.07.2017 – Training - 19.00 Uhr

Samstag, 29.07.2017 – SV Freistett (bei Sieg Quali. Pokal 1. Hauptrunde) - 17.00 Uhr (Oberkirch)

 

Montag, 31.07.2017 - Spiel SV Oberkirch - OFV A-Jugend - 19.00 Uhr - Sportfest Nußbach

Mittwoch, 02.08.2017 – Training - 19.00 Uhr

Donnerstag, 03.08.2017 – Training - 19.00 Uhr

Freitag, 04.08.2017 – Training - Kurztrainingslager

Samstag, 05.08.2017 – Training - Kurztrainingslager

Sonntag, 06.08.2017 - Spiel SV Oberkirch - Vauban (VL/FR) - 17.00 Uhr

 

Dienstag, 08.08.2017 – Training - 19.00 Uhr

Donnerstag, 10.08.2017 – Training - 19.00 Uhr

Freitag, 11.08.2017 – Training - 19.00 Uhr

Sonntag, 13.08.2017 - 1. Meisterschaftsspiel Landesliga TuS Oppenau - SV Oberkirch

Datum: 04.07.2017Erfasser: Ingo LachmannKategorie: News

New Event

Südbadischer Fußball-Pokal

Der Wettbewerb um den südbadischen Fußball-Pokal 2017/18 steht in den Startlöchern. Die Qualifikation am 22. Juli sowie die erste Hauptrunde am Wochenende darauf wurden inzwischen ausgelost. Highlight der Qualifikationsrunde ist das Duell zwischen dem Verbandsligisten SV Stadelhofen und dem Landesliga-Aufsteiger VfR Willstätt. In der ersten Hauptrunde fordert dann Ortenaupokal-Sieger VfR Elgersweier den Verbandsligisten SC Lahr heraus. Oberligist SV Oberachern muss beim Sieger des Qualifikationsspiels FSV Kappelrodeck-Waldlum gegen den SV Bühlertal antreten. Und Verbandsligist Offenburger FV bekommt die Gelegenheit, beim SV Sinzheim sein Erstrunden-Aus in der letzten Saison umgehend zu korrigieren. Hier die interessantesten Ansetzungen aus Ortenauer Sicht:

Qualifikation am 22. Juli:
VfB Bühl - Spvgg Ottenau
FSV Kappelrodeck-Waldulm - SV Bühlertal
SV Stadelhofen - VfR Willstätt
FV Unterhamersbach - Oberschopfheim
SV Oberwolfach - SV Oberkirch
TuS Oppenau - SV Hausach
SG Prechtal - SV Oberharmersbach

1. Hauptrunde am 29. Juli:
Stadelhofen/Willstätt – SV Kuppenheim
Oberwolfach/Oberkirch - SV Freistett
VfR Elgersweier - SC Lahr
SC Hofstetten - FV Schutterwald
TuS Durbach - FSV Altdorf
Bühl/Ottenau - Kehler FV
SV Sinzheim - Offenburger FV
SV Linx - Oppenau/Hausach
Kappelrodeck/Bühlertal - SV Oberachern
Bahlinger SC - Freiburger FC

Datum: 28.06.2017Erfasser: Manuel BoschertKategorie: News

Jugendturnier 2017 ein voller Erfolg

Am Wochenende des 24. und 25. Juni 2017 fand im Renchtalstadion Oberkirch das 33. internationale Jugendturnier des Sportveron Oberkirch 1920 e.V. statt.
Mit insgesamt über 100 Mannschaften, war das Turnier auch in diesem Jahr das größte Jugendturnier in der Region.
Am Samstag den 24.06.2017 eröffnete die G-Junioren mit 15 Mannschaften das Turnier. In diesem Jahrgang gibt es noch keine Platzierungen, weshalb alle Spieler Gewinner waren und jeder ein Pokal und ein Eis, gesponsert vom Decker's Frische Center, bekommen hat. Das nächste Turnier an diesem Tag bestritten die Jungs der D-Junioren. Hier waren 20 Mannschaften am Start, welche um den Sparkassen Offenburg/Ortenau Cup spielten. Nach über fünf Stunden stand als Sieger der SC Lahr vor der SR Hohnheim fest. Das letzte Turnier an diesem Tag bestritt die C-Jugend. Hier setzte sich, im Konmedia Cup, der FC Geispolsheim vor den zwei Mannschaften des Freiburger FC durch.
Nachdem der Samstag gut verlaufen ist und die Kinder nicht nur Spaß am Fußball sondern auch auf der Hüpfburg, dem Spielen im Soccerkäfig - gesponsert von der Fussballschule Renchtal - oder beim Testen der Schussgeschwindigkeit. Sehr viele Mannschaften nahmen auch Gebrauch von den Camping Möglichkeiten und machen am Spielereien Tag einen Besuch im Freibad in Oberkirch. Hierfür stellte die Stadt Oberkirch kostenlose Eintrittskarten zur Verfügung.
Am Sonntag ging es dann bei einem ausgiebigen Frühstück in der neuen Pergola des SVO los. Anschließend starteten die F2 Junioren um 09:30 Uhr mit ihrem Turnier um den Elektro Birk Cup. Kurze Zeit später starteten die Jungs der F1 ebenfalls ihr Turnier. Auch in diesem Jahrgang wird noch keine Mannschaft als Sieger gekürt, denn es soll der FairPlay Gedanke und der Spaß im Vordergrund stehen.
Den Abschluss des 33. internationalen Jugendturniers machten die E-Junioren um den Intersport Sester Cup. Hier setzte sich, bei einem Teilnehmerfeld von 27 Mannschaften der SV Oberkirch, mit zwei Mannschaften durch. Dies bedeutete das im Finale die E1 gegen die E2 Junioren spielten. Nach einen packenden spiel setzte sich die E1 durch und war somit der Sieger des Turniers. Der Jugendleiter Manuel Boschert teilte mit, dass ihn so etwas stolz macht wenn man sieht wie die E-Jugend die komplette Runde und das Jugendturnier dominiert hat.
Zum Abschluss kann man sagen, dass von fast allen teilnehmenden Mannschaften ein positives Feedback über das Turnier gekommen ist. Hier teilte Manuel Boschert mit, dass er stolz ist das so viele ehrenamtliche Helfer bei deutlich über 30 Grad bereit waren zu helfen, ohne sie wäre ein solches Turnier nicht umsetzbar. Auch an dieser Stelle noch einmal ein großer Dank an alle. Hoffentlich sind alle auch beim Jugendturnier im Jahr 2018 bereit zu helfen, denn nur unter dem Vereinsmotto "gemeinsam stark" ist dies umsetzbar.

Datum: 20.06.2017Erfasser: Manuel BoschertKategorie: News

F-Junioren Fairplay Spieltag in Oppenau

Sonntag 18. Juni 2017

Am Sonntag hatten die F-Junioren ihren Spieltag in Oppenau.

Folgende Ergebniss konnten erzielt werden:

SV Bad Peterstal – SV Oberkirch                  1:2

SV Oberkirch – SV Lautenbach                    7:1

SV Oberkirch - FC Ottenhöfen                     1:1

TUS Oppenau – SV Oberkirch                      3:2

 

Anbei noch ein Mannschaftsfoto:

Datum: 15.06.2017Erfasser: Tobias VogtKategorie: News

Turnierpläne online

Ab sofort sind die Spielpläne für das Jugenturnier 2017 online.

Zu finden unter: Jugendturnier 2017